Go to the top
 

Nina George

Vita

Die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin Nina George, geboren 1973 schreibt seit 1992 Romane, Essays, Reportagen, Kurzgeschichten und Kolumnen.

Ihr Roman „Das Lavendelzimmer" stand weit über ein Jahr auf der SPIEGEL-Bestsellerliste, wurde in 32 Sprachen übersetzt und eroberte auch international die Bestsellerlisten, so die New York Times Bestsellerliste in den USA, die Bestsellerlisten in England, Australien, Polen, Israel und Italien.

Im März 2016 erscheint „Das Traumbuch“ bei Droemer Knaur.

Nina George ist Beirätin des PEN-Präsidiums, Schwerpunkt Urheberrecht, und Mitglied des Verwaltungsrats der VG Wort und Vorstandsmitglied des internationalen Three Seas Writers’ and Translators’ Council, als Verteterin des Präsidenten Gino Leineweber. Nina George gründete 2011 die Initiative „JA zum Urheberrecht“ und 2014 die Initiative Fairer Buchmarkt (www.fairerbuchmarkt.de).
Sie ist Mitglied im Syndikat, den Mörderischen Schwestern, des VS (Verband deutscher Schriftsteller), dem PEN, den BücherFrauen, der GEDOK, dem HAV, dem TSWTC.

Mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller Jens Jo Kramer, schreibt Nina George unter dem Doppel-Pseudonym Jean Bagnol Provencethriller.
Die Autorenpage: www.jean-bagnol.com
Jean Bagnol bei Droemer Knaur: www.droemer-knaur.de

Sie lebt in Berlin und der Bretagne.

Aktuell

Das Traumbuch

Erscheinungstermin 17. März 2016

Poetisch und wahr, klug und bewegend: Nina George erzählt in ihrem neuen Roman von den unbekannten Welten zwischen Leben und Tod, Realität und Traum – und von den kleinen Momenten, in denen sich Türen zu ganz anderen Lebenswegen öffnen. Die zu gehen wir uns nur nicht trauen...

Ein Unfall verändert die Leben dreier Menschen:

Edwinna, genannt Eddie, die Verlegerin für phantastische Literatur mit besonderem Gespür für das Wunderbare. Sam, der hochbegabte 13-jährige, der Klänge als Farben sieht und Menschen, Orte oder Stimmungen intensiver wahrnimmt als andere.
Und Henri, Eddies einstiger Geliebter. Der ehemalige Kriegsreporter ist Sams Vater, der nach einem Unfall acht Minuten lang tot war und nun darum kämpft, aus dem Koma zu erwachen.
Denn von dort, wo er beinah verlorengegangen ist, bringt er eine Botschaft für die, die er liebt.

DAS TRAUMBUCH

Roman

Erscheinungstermin
17.März 2016
Der neue Roman von Bestsellerautorin Nina George
 
Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-426-65385-2
452 Seiten
€ [D] 16,99 | € [A] 17,50

Presse

„Extrem bestsellerverdächtig” BÖRSENBLATT, 14.01.2016

„Sie ist eine Frau, die in die Seelen der Menschen schaut.” THALIA MAGAZIN "STORIES", MÄRZ 2016

„Eine Geschichte zwischen Leben und Tod, Traum und Realität, und eine Reise durch Paralleluniversen auf der Suche nach dem Glück. Für mich mit Abstand das Beste, was die hochprofessionelle, vielseitig begabte Nina George bislang geschrieben hat. Da fehlt jetzt nur noch der Filmerfolg, denn das ist 'Das Traumbuch' schon jetzt: ein gewaltiger Bilder- und Gefühlsrausch, der an Blockbuster wie 'The Sixth Sense' und 'The Big Blue' erinnert - aber mit neuen Abgründen und ganz eigenem Tiefgang.” BRIGITTE, 16.03.2016

„In von ihr [Nina George] gewohnter Weise findet sie bildreiche und treffende Worte, Metaphern und Vergleiche, um die Gefühle aller Protagonisten den Leser mitspüren zu lassen. [...] Ein großartiger Roman um Liebe, Sehnsucht, Verlassensein und Erwachsenwerden.” HUFFINGTONPOST.DE, 18.03.2016

Das Lavendelzimmer

Internationaler Bestseller 2015

Er weiß genau, welches Buch welche Krankheit der Seele lindert: Auf seinem Bücherschiff, der »literarischen Apotheke«, verkauft der Pariser Buchhändler Jean Perdu Romane wie Medizin fürs Leben. Nur sich selbst weiß er nicht zu heilen, seit jener Nacht vor 21 Jahren, als die schöne Provenzalin Manon ging, während er schlief. Sie ließ nichts zurück außer einem Brief – den Perdu nie zu lesen wagte. Bis zu diesem Sommer. Dem Sommer, der alles verändert und Monsieur Perdu aus der kleinen Rue Montagnard auf eine Reise in die Erinnerung führt, in das Herz der Provence und zurück ins Leben.

Das Lavendelzimmer

Roman

Erscheinungsdatum 02.05.2013
Knaur Hardcover, 384 Seiten
EUR (D) 14,99
ISBN 978-3-426-65268-8

Das Lavendelzimmer

Presse

„Hits the sweet spot of bestsellers – it’s about old Europe, it’s about a bookseller, it’s got Paris in the title… and it’s got that kind of woo-woo mystical thing going on, like that other big translated fiction title The Alchemist.” The New York Times

„Must read Number One: The Independent (UK)” www.independent.co.uk

„Simultaneously heartbreaking and heartwarming, Nina George’s impressionistic prose takes the reader on a journey not just through the glories of France and the wonders of books, but through the encyclopedic panoply of human emotions. The Little Paris Bookshop is a book whose palette, textures, and aromas will draw you in and cradle you in the redemptive power of love.” Charlie Lovett

Literatur

Bücher

      Nina George unterstützt be social - link local
Bestellen Sie bequem online, über Nacht und meist versandkostenfrei - bei einem lokalen Buchhändler Ihrer Wahl oder bei Nina Georges Lieblingsbuchhändler Georg Spielmann der Dreimann Buchhandlung in Olpe. Online ordern, lokal fördern – nur bei buchhandel.de: der Gemeinschaftplattform von über 900 örtlichen Buchläden. Weil fair vor geht – auch im Buchmarkt.

 


Das Traumbuch
Roman
Erscheinungstermin 17. März 2016
Können uns falsche Entscheidungen glücklich machen?
Eine Frau zwischen einem Mann im Koma und einem Mann im Leben. Ein Junge zwischen Vernunft und Gefühl. Ein Kriegsreporter, der den Platz im eigenen Leben sucht. Das Traumbuch erzählt davon, dass wir erst die Angst überwinden müssen, um herauszufinden, wer wir wirklich sein können. Mehr
Erscheinungsdatum 02.05.2013, Knaur Hardcover, 452 Seiten, ISBN 978-3-426-65385-2, EUR (D) 17,50
 Jetzt bestellen

 

Das Lavendelzimmer
Spiegelbestseller 2013 & 2014
Beliebtestes Sommerbuch 2015 (Independent UK)
New York Times Bestseller 2015
Erscheinungsdatum 02.05.2013, Knaur Hardcover, 384 Seiten, ISBN 978-3-426-65268-8, EUR (D) 14,99
Übersetzungen in 33 Sprachen
 Jetzt bestellen
Die Mondspielerin
Eine Geschichte voller Hoffnung, Weisheit und bretonischem Zauber; eine Geschichte über das eigene Leben, für das es nie zu spät ist.
Erscheinungsdatum 15.02.2010, Knaur Hardcover, 320 Seiten, ISBN 978-3-426-66336-3, EUR (D) 14,95
Als Taschenbuch: ISBN 978-3-426-50135-1, Mit Bonusmaterial – exklusives Interview, Bretagne A bis Z, Originallesermeinungen und Presserezensionen…

 Jetzt bestellen
Commissaire Mazan und der blinde Engel — Jean Bagnol
Kriminalroman
Etienne Idka – der Jahrhundertkünstler zieht nach Mazan! Ein blinder Maler, dessen Bilderzyklen von Jahr zu Jahr grausamer werden. Bilder, von denen niemand weiß, wie er sie erschafft, Bilder, die verstören, aufwühlen – und irgendjemanden zu bizarren Morden anzustacheln scheinen.
Erscheinungsdatum 01.07.2015, Knaur TB, 432 Seiten
ISBN 978-3-426-51653-9, EUR (D) 14,99

www.jeanbagnol.com
Commissaire Mazan und die Erben des Marquis — Jean Bagnol
Kriminalroman
Commissaire Mazan und die Erben des Marquis: Der französische Klassenkampf zwischen guter Gesellschaft, Migranten und korrupter Polizei. Erotische Abgründe und sadistische Mordlust. Guter Wein, Trüffel und seidenweiches Schnurren.
Erscheinungsdatum 01.10.2014, Knaur TB, 432 Seiten
ISBN 978-3-426-51423-8, EUR (D) 9,99

www.jeanbagnol.com
Verliebt in Hamburg
Die besten 84 Kolumnen aus dem Hamburger Abendblatt plus 16 Bonustexte – als Geschenk, als Reiseführer, als Muss, als Nachschlagewerk.
Erscheinungsdatum 07.04.2012, Quadriga Hardcover, 192 Seiten
ISBN 978-3-86995-024-2, EUR (D) 12,99

Anthologien

„Redbreast Royal“ in
Scotch as Scotch can
Hochpozentige Whiskykrimis
2. Auflage 2014
KBv | 978-3-942446-89-1
Hrsg. Thomas Kastura

„Georgie muss sterben“ (Jean Bagnol) in
Mit Schirm, Charme und Pistole
Very britische Kriminalstories
Oktober 2014
KBv | 978-3-95441-191-7
Hrsg. Lirot & Schlueter

„Dirty Heaven Hamm“ in
Sexy.Hölle.Hellweg
Mord am Hellweg VII
September 2014
Grafit Verlag | 978-3-89425-448-3
Hrsg. H.P. Karr, Herbert Knorr, Sigrun Krauß

„Just in time“ in
Over de Grens
Mai 2014
De Grens Verlag | ISBN 978-90-445-3279-1
Hrsg. Thomas Hoeps, Jac. Toes

2014: „Das Glasmesser“ in „Weihnachtsherzen – die schönsten Geschichten zum Fest“, November 2014, Wunderlich, 978-3-80-52-50788, Hrsg. Anne Tente
2014: „Ein Sommernachtsalbtraum (Ein Sommernachtstraum)“ in „To die or not to die“, März 2014, Ars Vivendi, 978-3-86913-416-1, Hrsg. Thomas Kastura
2014: „Nachtmörder“ in „Lesezeichen – Kalenderkrimi“, Ars Vivendi, 978-3-86913-244-0
2013: Friedrich Glauser „Der Chinese“, CD, 978-3-85791-712-7, Limmat Verlag Zürich im Auftrag des Syndikats für die Criminale 2014 in Bern
2013: „Ich mach’s dir mexikanisch“ in „Eiskalte Weihnachtsengel“, November 2013, Heyne Verlag, 978-3-453-43752-4, Hrsg. Cornelia Kuhnert
2013: „Aktion Wutburger“ in „Mörderische Leckerbissen“, November 2013, DTV, 978-3-423-21476-6, Hrsg. Cornelia Kuhnert und Richart Birkefeld
2013: „Unheiliger Abend“ (Nina George) und „Eine schöne Bescherung“ (Jean Bagnol) in „Süßer die Schreibe nie klingen“ – 24 Weihnachtskrimis, Oktober 2013, Knaur, 978-3-426-51443-6, Hrsg. Johannes Engelke
2013: „Redbreast Royal“ in „Scotch as Scotch can“ – Hochprozentige Whisky-Krimis, Oktober 2013, Kbv, 978-3-942446-89-1, Hrsg. Thomas Kastura
2013: „Blut im Benzin“ in „Mordlandschaften: Kurzkrimi aus dem Großherzogtum“, Oktober 2013, Kbv, 978-3-942446-96-9, Hrsg. Eva Lirot und Hughes Schlueter
2013: „Der Heiratsschwindler oder Darf’s ein bisschen mehr sein“ (Jean Bagnol) in „Auf leisen Pfoten kommt der Tod“, September 2013, Ars Vivendi, 978-3-86923-273-0, Hrsg. Tessa Koerber
2013: „Sterbenskünstler“ in „Leiche sucht Autor“, September 2013, Ars Vivendi, 978-3-86913-275-4, Hrsg. Petra Nacke
2013: „Frieda macht frei“ in „Sonne, Mond und Ferne“, Juni 2013, Via Terra Verlag, 978-3-941970-10-6, Hrsg. Mechthild Zimmermann und Regina Schleheck
2013: „Das Spiel Ihres Lebens“ in „Urlaubslesebuch 2013“, Mai 2013, DTV, 978-3-42321-439-1, Hrsg. Karoline Adler
2013: „Der beste Dünger“ in „Mord zwischen Kraut und Rüben“, April 2013, Leporello Verlag, 978-3-936783-55-1, Hrsg. Ina Coelen
2013: „U-Bahn Hamburg“ in „Zügig ins Jenseits – Mörderische Geschichten für Bahnfahrer“, März 2013, Grafit Verlag, 978-3-89425-415-5
2013: „Die Klingenthalerin“ in „Mordlandschaften: Gauner, Geigen, Griegeniffte, Krimis aus dem Vogtland“, März 2013, Kbv, 978-3-942446-79-2, Hrsg. Petra Steps
2013: „Die Bildhauerin“ in „Mordlandschaften: Ruhe sanft in Sachsen-Anhalt“,
März 2013, Kbv, 978-3-942446-76-1, Hrsg. Peter Godazgar
2013: „Alt+entf.“ in „Mordlandschaften: Heide, Harz und Hackebeil“, März 2013, Kbv, 978-3-942446-777-8, Hrsg. Cornelia Kuhnert und Richard Birkefeld
2013: „Shopgirl“ in „Die Liebe ist ein wildes Tier“ – 17 Kurzkrimis über verhängnisvolle Affären, Januar 2913 Ars Vivendi, 978-3-86913-200-6, Hrsg. Anke Gebert und Petra Wurth
2012: „Kurzkrimi-Puzzle“ - Mord in Dosen, Ars Vivendi, 42-503641-1274-1
2012: „Der perfekte Mann“ in „Glöckchen, Gift und Gänsebraten“, Oktober 2012, Knaur TB, 978-3-426-51277-7, Hrsg. Johannes Engelke
2012: „Ein ganz legaler Mord“ in „Krimikommunale“, Kommunal- und Schulverlag, 978-3-8293-1023-9, Hrsg. Alexander Pfeiffer
2012: „Später Frühling in Bönen“ zusammen mit Joe Bausch in „Kalendarium des Todes“ – Mord am Hellweg VI, Grafit Verlag, 978-3-89425-409-4, Hrsg. H.P. Karr, Herbert Knorr, Sigrun Krauß
2012: „80 Kilo in fünf Tagen“ in „So schön tot“ - Die besten Wellness-Morde.
September 2012, dtv, 978-3-423-21394-3, Hrsg. Sandra Lüpkes und Christiane Franke
2012: „Der Reiz des Tötens“ in „Tausend Berge, tausend Abgründe“, April 2012 (Criminale-Anthologie), 978-3-89425-399-8
2012: „British Cut“ in „Waschen, föhnen, umlegen“, April 2012, Leporello, 978-3-936783-49-0, Hrsg. Ina Coelen und Ingrid Schmitz
2012: „Für Sie – nur das Beste“ in „Mordlandschaften: Niedertracht in Niedersachsen“, März 2012, Kbv, 978-3942446242, Hrsg. Cornelia Kuhnert und Richard Birkefeld
2012: „Stüderlis letzter Fall“ in „Berner Blut“ – Die Anthologie zur Criminale 2013, Gmeiner Verlag, Februar 2012, 978-3-8392-1381-0, Hrsg. P. Otts und S. Altermatt
2012: „Der beste Dünger“ in „Tatort Garten“ , 14 packende Kriminalgeschichten, Februar 2012, Ars Vivendi, 978-3-86913-110-8, Hrsg. Thomas Kastura
2011: „15 Gründe, als ambitionierter Künstler von Hamburg nach Berlin zu ziehen“ (Groteske) in „I hate Berlin!“, Lübbe/Quadriga, 3-431-03847-6
2011: „On the Road to Hell“ in „Schicht im Schacht“, kbv-Verlag, 978-3942446044
2011: „Die Schattenfängerin von Juist“ in „Deichleichen – friesisch-herbe Kurzkrimis“, kbv-Verlag, 978-3942446037
2011: „Die Schwimmerin“ in „Fiese Morde in der Provinz“, Ars Vivendi, 978-3869130590
2011: „Ein echter Scheißtag“ in „Mördchen fürs Örtchen“, kbv-Verlag, 978-3942446099
2011: „Das Spiel ihres Lebens“ in „Scharf geschossen“ – die Fußball-WM-Anthologie, kbv-Verlag, 978-3942446105 Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Glauser-Preis Kategorie Kurzkrimi 2012
2010: „Des Teufels Kutscher“ in „Morden zwischen den Meeren“, Pendragon Verlag Tb, 352 Seiten, 978-3865321930
2010: „Sieben Sorten Einsamkeit“, ein Kurzkrimi in „Hamburg mobil“, das Kundenmagazin der Hamburger Hochbahn
2010: „Nachtmörder“ und „Statistisch gesehen“ in „Der literarische Krimikalender“, ars vivendi, Kalender 2011, 53 Seiten, Juni 2010, 978-3869130170
2010: „Der Stundendieb“ in „Hamburg Blutrot“, Kölnisch-Preußische Lektoratsanstalt, 192 Seiten, Tb, Hamburger Kurzkrimis. 978-3-940610-10-2
2010: „Die Bildhauerin“ in der erotischen Krimianthologie „Sterbenslust“ Hrsg. Paul Lascaux, Gmeiner
Tb, 978-3-8392-1057-4
2010: „Symphonie Fantastique“ und „Adios, Tanguero!“ in der erotischen Anthologie „Heiße Begierde“ von Knaur Tb, 352 Seiten, ISBN 978-3-426-50532-8
2009: „16.50 ab St. Pauli“, ein Kurzkrimi in „Hamburg mobil“, das Kundenmagazin der Hamburger Hochbahn.
2009: „Die Ballade von Bonnies Kleid“ in „Hängen im Schacht“ – Ruhrgebietskrimis, KBV Tb, Hrsg. HP Karr, 259 Seiten, Oktober 2009, ISBN-13: 978-3940077677
2009: „Gentle Bondage“ in „Komm, spiel mit mir“, Erotische Kurzgeschichten, Knaur Tb, 304 Seiten, Juli 2009, ISBN 978-3-426-50354-6
2009: „Ach, Matto“ und „Der 6. Akt“ in „Der literarische Krimikalender“, ars vivendi, Kalender 2010, 53 Seiten, Juni 2009, ISBN-13: 978-3897169487
2009: „Das Licht von Dahme“ in „Endstation Ostsee“, Ostseekrimis, KBV Tb, Hrsg. HP Karr, 239 Seiten, Mai 2009, ISBN-13: 978-3940077547
2009: „Showtime“ in „Tod auf Töwerland“, Inselkrimis, Hrsg. Jan Zweyer & Thomas Koch, Grafit Tb, 285 Seiten, März 2009 ISBN-13: 978-3894253585
2009: „Regen im August“ in „Postcard-Stories Crime“, Ars Vivendi, 30 Postkarten mit Kurzkrimis, September 2008, Sammelbox, ISBN-13: 978-3897169227
2008: „Ach, Matto“, Adventskurzkrimi für die NRZ
2008: „Kreuzfahrt nach Winterhude“ in der Kundenzeitung „Hamburg Mobil“, das Magazin der Hochbahn
2008: „Sommersonnenwende“ in „Mord-Westfalen: Kriminelle Geschichten aus Ostwestfalen-Lippe“, 392 Seiten, Pendragon Verlag (29. September 2008), ISBN-10: 3865321119
2008: „Meine feuerroten Stilettos“ und „Am Abend Handschuhe“ in „Meine feuerroten Stilettos: Erotische Phantasien“, Hrsg. Lola Lindberg, 352 Seiten, Droemer/Knaur, ISBN-10: 3426501694
2008: „Die Witwenmacherin“ in „Wer tötete Fischers Fritz? Die Zungenbrecher-Anthologie“, ISBN 978-3-940077-28-8, Taschenbuch, 200 Seiten, KBV Verlag, Hrsg. Sandra Lüpkes
2008: „Rockbar“ in „Tödliche Elf“, die EM-Anthologie, 128 Seiten, Echomedia Verlag GmbH Wien (März 2008), ISBN-13: 978-3901761911, Hrsg. Sabina Naber
2008: „Der perfekte Mann“ in „Mörderische Höhepunkte“ LangenMüller Verlag, München, Herbst 2008, Hrsg. Ingrid Schmitz
2008: „Ich mach’s dir mexikanisch“ in „Schöne Leich in Wien“ 288 Seiten, Hrsg. Angela Eßer, Grafit Tb, April 2008, ISBN 978-3-89425-348-6
2006: „Auf der Terasse nur Kännchen!“ in „Tödliche Torten – Süßer Tod am Niederrhein“ (Mit Backrezepten aus der Region), „Kuchenkrimis“ herausgegeben von Ina Coelen, ISBN 3-936783-11-X
2006: „Kein Held in Holzwickede“ in „Mord am Hellweg III“, Grafit Tb, 978-3-89425-325-7
2006: „Bitter Blues Bergkamen“ (Cut Version), für „Morden im hohen Norden“, Heyne TB, 3-453-43227-4
2006: „Zahlen!“ und „Was am Ende zählt“ in „Schokokeks und Liebesperlen“, Knaur TB, 3426632772
2005: „Pearls, Girls, Sex & Gewalt“ in Milchkafee für Herz und Seele“, Knaur TB, 3426628198
2005: „Ein Weihnachtsmärchen“ und „Stiller Engel“ in „Freche Engel und wilde Weihnachtsmänner“, Knaur TB, 342663273X
2005: „Ipanema“ in „Sommer, Sonne, Lachen“, Anthologie, Knaur TB, 3426629364
2005: „Sunny Side“ in „Songbook – eine andere deutsche Geschichte“, Anthologie, ars vivendi HC, 3897165341
2005: „Augsburger Schatten“ in „Tatort Bayern“, Krimi-Anthologie, Grafit TB, 3894252995
2005: „Nach Mitternacht“ und „Alle meine Männer“ in „Verbotene Küsse“, Knaur TB, 3426627795
2004: „Bitter Blues Bergkamen“ in „Mehr Morde am Hellweg“, Krimianthologie, Grafit TB, 3894252944
2004: „Law and Order in Dinslaken“, „Mord am Niederrhein“- Krimi-Anthologie, Grafit TB, 3894252855
2004: „Zimmer 405“ und „Cash“ in „Liebesspiele“, Knaur-Anthologie, TB, 342662687X
2004: „The Son of The Preacherman“ in „Fühl mich!“, Knaur TB, 3426625318
2004: „Frau Wu wills wissen“ und „Wie die Tiere“ für „Im Schrank“, Knaur Lemon TB, 3426625512
2004: „Was ich will“ in „Der ganz normale Wahnsinn“, Jugendbuch, Bertelsmann HC, 3570127605
2003: „Schwanger oder nicht…“ in „Runder Bauch und kleine Wunder“, Schneekluth HC, 3426661322
2003: „Whats New Pussycat“ in „Nimm mich hier und nimm mich jetzt“, Knaur TB, 3426624125
2003: „Mit der Liebe ganzer Härte“ in „Mords-Lüste“, Krimianthologie Scherz TB, 3502519455
2003: „Plan B“ in „Tod am Kai“, Krimianthologie, Rowohlt TB, 3499234254
2003: „Slipvisite“ in „Liebestöter – Dessous-Krimis“, Scherz TB, 3502518882
2002: „Sieben Minuten“ in „Freundinnen“, Piper TB, 3492236030
2002: „Strandsucht“ in „Das Meer-Prinzip“, Allegra/Knaur TB, 3426622297
2002: „Schwalbenschauer“, „Wiener Blut“ in „Love for Sale“, Knaur TB, 3426622432
2002: „Fotografenbraut“ in „Love compilation“ in „Erdbeerküsse“, Knaur TB, 3426621401
2001: „Fundsachen im 2. Stock bei Amor“ in „Realitätsverluste“, Allegra/Knaur TB, 3426620812
2001: „Ein Kuss zuviel“ und „Kim. Davidstraße Ecke Reeperbahn“ in „Zungenküsse“, Knaur TB, 3426620588
2001: „Neid auf die Barmaid…“, „Mach das Licht aus, Schatz“, in „Draußen nur Kännchen“, Schneekluth HC, 3795117704, Taschenbuchausgabe 2003: 3426622572
2000: „Bar jeder Vernunft“, in „Samtnächte“, Knaur TB, 3426618451
2000: „Liebe: Abgeschafft“, in „Herz & Schmerz“, Knaur TB, 3426617145
2000: „Pearls, Girls, Sex und Gewalt“, in „Sugar & Spice“, Knaur TB, 3426617854
1995: „Hände“ in Krimi-Anthologie „Der Blutfalter“, Verlag Robert Richter, 398030275X

Politik

Leipziger Buchmesse 2016 – die Nachlese


E-Book-Piraterie: Das schmutzige Milliardengeschäft
Schriftstellerin und PEN-Präsidiumsbeirätin Nina George sprach mit Federwelt-Chefredakteurin Anke Gasch über die Schattenwirtschaft, wer daran verdient, wie sich AutorInnen wehren können. Jetzt als Podcast bei Voice Republic zum Nachören (28 Minuten). Google betreibt eifrig Anti-Urheberrechts-Lobbying. Kulturfeindliche „Digital-Versteher“ aus dem Piraten- und Grünen-Lager beschimpfen BerufskünstlerInnen als „Urheber-Rechtsextremisten“. Währenddessen klauen E-Book-Piraten fröhlich zwei Millionen E-Books und keinen schert’s. Und die Politik? Die doktert in Brüssel am Urheberrecht herum, bis der Patient nicht mehr zu retten ist. Was AutorInnen über Piraterie, Urheberrecht und das Schachern um ihre Arbeit wissen sollten: www.voicerepublic.com/talks/internet-piraterie-wie-konnen-autorinnen-sich-wehren
Bücher sind keine Ware, sondern Widerstand
Druckkostenzuschuss-Abzocke, Online-Piraterie, Urhebervertragsrecht: Was die Branche bewegt. Der ehm. Bundesvorsitzende des VS, Imre Török, der Sprecher des Bundesverbands Junger Autorinnen Autoren und PEN-Präsidiumsbeirätin Nina George sprachen auf der #LBM16 über die Notwendigkeit, den Wert der Worte zu bewahren, über das Geschäft mit der Hoffnung von DebütautorInnen – und schlossen mit Apellen an Politik und Gesellschaft, Bücher nicht als Konsumware, sondern als Rückgrat von Freiheit und Widerstand zu schützen.

Mit großer Besorgnis über die unlauteren Praktiken von Verlagen, deren Verlagstätigkeit auf der Finanzierung ihrer Verlagsprodukte durch die von ihnen verlegten Autorinnen und Autoren beruht, und über die damit einhergehenden Auswirkungen weit über deren eigenes unmittelbares Tätigkeitsfeld hinaus wenden sich die unterzeichnenden Autorenverbände und literarischen Einrichtungen mit dieser gemeinsamen Erklärung an die Öffentlichkeit. Immer öfter sehen sich Autoren-Interessenvertretungen mit Problemen konfrontiert, die aus der Zusammenarbeit von Autoren mit den in Deutschland als „Druckkostenzuschussverlage“ bezeichneten, in Österreich und der Schweiz als „Selbstzahlerverlage“ bekannten Verlagen entstehen, die gegenüber ihren Autoren gerne als „Dienstleister“ bzw. Verlage im üblichen Sinn auftreten und ihre von den Autoren selbst zu bezahlenden Dienstleistungen oft als branchenübliche Verlagsarbeit darstellen. (...):
Der Podcast zum Nachhören >>
Be Social – Link Local | Die neue Aktion von Fairer Buchmarkt stellte sich am 17. März 2016 offiziell vor.
Die E-Commerce-Plattform buchhandel.de und acht Schriftstellerverbände wie PEN, VS oder Das Syndikat rufen Autoren auf, Bücher auf ihren Webseiten über buchhandel.de zu den lokalen Buchhandlungen zu verlinken.

Zum Auftakt der Aktion "be social – link local“ präsentierte Fantasyautor Markus Heitz die Buchhandlung Drachenwinkel in Dillingen, Kathrin Lange stellt die Buchhandlung Graff in Braunschweig vor, Nina George die Dreimannbuchhandlung in Olpe.

Nina George, Initiatorin von Fairer Buchmarkt, sieht die Unterstützung der Plattform buchhandel.de als logische Konsequenz eines vielfältigen Buchmarkts: "Da Online-Bestellungen über dieses Portal direkt einem lokalen Buchhändler zugute kommen, sehen wir in der konsequenten Verlinkung auf dieses Buy-Local-Angebot eine ideale Möglichkeit, uns für Balance und Vielfalt auf dem Buchmarkt zu engagieren."
Auf der Messe sprachen die beiden Initiatorinnen Lange und George mit Buchhändlern und Publikum über Symbiosen des Buchmarktes, die vermehrte Notwendigkeit der Mitgestaltung der Branche durch Autoren, um gegen Monopolbildung vorzugehen – und über gemeinsame Pläne der Initiative Be Social – Link Local, wie etwa gemeinsame regionale Buchtage oder neue Formen der Buchvorstellungen. Sie wollen mitmachen? www.link-local.jetzt

Verbandsarbeit

Nina George gründete im November 2011 zusammen mit Angla Eßer und dem "Das Syndikat" die AutorInnen-Initiative JA zum Urheberrecht.

Georges Engagement wurde 2014 erweitert durch ihre Gründung der Initiative Fairer Buchmarkt, die vom VS, vom PEN, vom Syndikat, dem BVjA, der IG Autoren Autorinnen, dem AdS (Schweiz), den Mörderischen Schwestern, dem TSWTC, den 42er Autoren und anderen AutorInnen-Organisationen als non-profit-Organisation für die Belange von Autorinnen und Autoren steht.
Fairer Buchmarkt setzt sich ein für Aufklärung literaturbetrieblicher Zusammenhänge, für Nutzungsrechte und praxisfreundliche Lizenzmodelle im Internet, für Aufklärung über Vertragsrechte und Honorare – und vieles mehr.>

George unterstützt außerdem die Initiative Urheberrecht und die Kampagne 8 aufs Wort.

Seit 8. Mai 2015 ist Nina George gewähltes Präsidiumsmitglied des PEN-Zentrum Deutschlands und als Beirätin mit dem Schwerpunkt Urheberrecht tätig.

Nina George ist Vorstandsmitglied der AutorInnen- und Übersetzter-Vereinigung TSWTC, dem 15 Mitgliedsländer umfassendem Three Seas Writers’ and Translaters’ Council.

Als Jurorin der Jury des Syndikats für den sog. "Ehrenglauser", den Autorenpreis für das Lebenswerk, ehrt sie herausragende Persönlichkeiten der deutschen Kriminaliteratur.

Die Schriftstellerin Nina George ist Mitglied im PEN, im Das Syndikat, des Verbands Deutscher Schriftsteller (VS), der Hamburger Autorenvereinigung (HAV), den BücherFrauen, der IACW/AIEP, der int. Vereinigung der Kriminalschriftsteller sowie Lean In.

Termine

TERMINE 2017        
19. Oktober 2017
26451 Sande
19.00 Uhr Eröffnungslesung der 50. Landesliteraturtage des Lesung Schriftstellerverbandes Niedersachsen/Bremen
     
TERMINE 2016    
"Das Traumbuch" — Die Tourdaten | Nina George präsentiert ihren neuen Roman "Das Traumbuch"
         
12.04.2016 20.15 Uhr 04109 Leipzig Buchhandlung Lehmanns Media
Grimmaische Str. 10
www.lehmanns.de
13.04.2016 19.00 Uhr 04600 Altenburg Schnuphase'sche Buchhandlung
Kronengasse 5
 
14.04.2016 19.30 Uhr 01723 Wilsdruff Bücherstube Siegemund
c/o Sächsisch-Preußischer Gewölbekeller
Dresdner Str. 9
 
27.04.2016 20.15 Uhr 20095 Hamburg Buchhandlung Thalia
Ballindamm 40 (Europa-Passage)
www.thalia.de
28.04.2016 20.00 Uhr 21335 Lüneburg Buchhandlung am Markt Lünebuch
Bardowicker Str. 1
www.luenebuch.de
29.04.2016 19.30 Uhr 21376 Salzhausen Buchhandlung Hornbostel
c/o Dörpschün Salzhausen
Am Lindenberg 5
www.buchhandlung-hornbostel.de
02.05.2016 20.00 Uhr 93128 Regenstauf Die Bücherstube
Straßäcker 6
www.buecherstube-regenstauf.de
03.05.2016 19.30 Uhr 80337 München Buch & Bohne,
Kapuzinerplatz
www.buchbohne.de
04.05.2016 20.00 Uhr 96047 Bamberg Hübscher Buch & Medienhaus
Grüner Markt 16
www.huebscher.de
11.05.2016 20.30 Uhr 33602 Bielefeld Universitätsbuchhandlung Thalia
Oberntorwall 23
www.thalia.de
12.05.2016 20.00 Uhr 67346 Speyer Osiander Speyer
Wormser Str. 2
www.osiander.de
13.05.2016 19.00 Uhr 16341 Panketal Buchhandlung Fabula
Alt Zepernick 3
www.fabula-panketal.de
31.05.2016 19.30 Uhr 44534 Lünen Lippe Buchhandlung
Münsterstr. 1 c
www.lippebuchhandlung.de
01.06.2016 19.00 Uhr 40699 Erkrath Buchhandlung Weber
Hochdahler Markt 22
www.buchhandlung-weber.de
07.06.2016 20.00 Uhr 50169 Kerpen Buchhandlung WortReich
Hauptstr. 199 a
www.buchhandlung-wortreich.de
20.09.2016   20457 Hamburg HarbourFront Literaturfestival
c/o Katharinenkirche
Katharinenkirchhof 1
 
21.09.2016 20.15 Uhr Köln Mayersche Buchhandlung
Neumarkt-Galerie
Neumarkt 2
www.mayersche.de
22.09.2016   Bergneustadt Buchhandlung Baumhof www.buchhandlung-baumhof.de
05.10.2016   Dachau Dachauer Literaturfestival  
17.10.2016   Lengenselbold N.N.  
09.11.2016 20.00 Uhr 91207 Lauf 21. Laufer Literaturtage
Stadtbücherei Lauf
c/o Bertleinaula
Martin-Luther-Straße 2
www.stadtbuecherei-lauf.de
10.11.2016 19.30 Uhr 97421 Schweinfurt Buchhandlung Vogel
Roßmarkt 3
www.vogel-buchhandlung.de
11.11.2016 19.30 Uhr 08280 Aue Buchhandlung Fischer
c/o Kino Nickelodeon (großer Saal)
Oststr. 29
www.buchhandlung-aue.de
17.11.2016   Eckernförde N.N. www.buchhandlung-aue.de

 

WEITERE TERMINE 2016
14. Februar 2016
Braunschweig
  Valentinstag-Matinee: Zum Valentinstag stellen drei Schriftstellerinnen der Autorenvereinigung DELIA aktuelle Texte vor und plaudern über die Liebe, das Leben und die Macht der Bücher. Miteinander und – wenn Sie Lust haben – mit Ihnen.
www.braunschweig.de/literaturzentrum
12. März 2016
Blossin
  Nur für VS-Mitglieder
11.00 - 12.30 Uhr
08. April 2016 | 20.00 Uhr
Werne
  Nina George liest aus ihrem Werne-Krimi „Das Herz des Menschen“ im Rahmen des Minikrimifestivals Blutige Lippe, 59368 Werne, Hof Hörmann, Varnhoveler Str. 41
19. April 2016 | 19.00 Uhr
Berlin
  Podiumsdiskussion "Mehr Gerechtigkeit für Autoren? Was das neue Urhebervertragsrecht wirklich bringt." 19.00-20.30 Uhr, DAV-Haus, Littenstraße 11, 10179 Berlin. Programm >>
21.-24. April
Bamberg
  PEN-Tagung
pen-deutschland.de
26. April 2016
Berlin, Landesvertretung des Landes Nordrhein-Westfalen
  Nina George und Joe Bausch lesen aus ihrem gemeinsamen Kurzkrimi
#Mord am Hellweg
3. Mai 2016
München
  Literaturtreff in Buch & Bohne
Lesung aus „Das Traumbuch“, Moderation Diana Hillebrand
10. Juni 2016
Heidelberg
  Literaturcamp
14. Juni 2016
München
  Zukunftswerkstatt Künstlersozialversicherung, Gespräch BM´in Nahles mit Nina George über die Veränderung der Produktions- und Verwertungsprozesse in Kunst und Publizistik und die Auswirkungen auf die Künstlersozialversicherung
6.-11. Oktober 2016   AIEP Konferenz
6.-11. Oktober 2016   Mord am Hellweg
11.-13. November 2016   Jahrestagung der BücherFrauen - BERLIN
18. November 2016
20457 Hamburg
19.30 Uhr Lange Kriminacht „Liebe, Sex und andere Katastrophen“, Lesung mit Nina George, Peter Godazgar und Ralf Kramp (Kurzkrimis)
23. November 2016
Stuttgart
  Vortrag

Kontakt

Let's Keep In Touch

Liebe Lesende, BuchhändlerInnen, PressekollegInnen – mit dem richtigen Ansprechpartner oder -Partnerin wird Ihre Post rascher bearbeitet.

ANSPRECHPARTNER


Rezensionsexemplare, Interviews, Foto/Porträtwünsche
Media-stuff, review-ex & pics
Patricia Kessler bei Droemer Knaur
patricia.kessler(at)droemer-knaur.de

Buchungsanfragen, Lesungsanfragen, Seminaranfragen, sonstige Veranstaltungsanfragen
You can book a lecture or a workshop with me.
Please contact (germanspeaking countries only):
Hanna Pfaffenwimmer bei Droemer Knaur
Hanna.Pfaffenwimmer(at)droemer-knaur.de

Lizenzen, literarische Kooperationsfragen
Rights & licences
For GER, Western Europe, Poland, South America
and Korea - please ask my agent Mrs. Keil:
ak(at)keil-keil.com

For US, UK, rest of world - Mrs. Barendsma:
Cecile(at)JANKLOW.com
or directly at the Lizenzabteilung
Droemer Knaur Verlag, Munich.

SOCIAL NETWORKS

Schneller und näher dran - the social network-thing.
You can also meet me at Goodreads, BücherEulen (www.buechereule.de), Women in Publishing: The Blog (blog.buecherfrauen.de) or somewhre in Little Brittany au bord de la mer.

 

LeserInpost
eMail from readers,
booklovers or blogger:

schreibboutique(at)aol.com

IMPRESSUM


Inhaltlich verantwortlich i.S. des Presserechtes bzw. des Telemediengesetzes (§ 5 TMG): Nina George | Schriftstellerin
10827 Berlin
Telefax: 0049 3222 4277 353
E-Mail: schreibboutique@aol.com

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 222433368
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alle Inhalte sowie Fotos unterliegen dem Urheberrecht.
Eine Vervielfältigung oder Verwendung in elektronischer oder gedruckter Form ist, auch auszugsweise, ohne ausdrückliche Zustimmung der Urheber nicht gestattet. Durch Dritte geschützte Marken- und Warenzeichen (Logos) unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen Eigentümer.

Fotos: Urban Zintel
Site by EYEDENTITIES

Media

Pressefotos

Pressefotos